Site of the Moment

PR-Anzeigen

12.02.16

Spiel mit Licht und Farbe

Bühnenbild für Schlossfestspiele pyramidenförmig und mit viel Silber

Bühnenbilderin Romaine Fauchére und Regisseur Georg Rootering Foto: S. Krieg

Die diesjährigen Schlossfestspiele Schwerin mit der Oper „Aida“ könnten zu einem pyramidalen Ereignis werden. Die Basis dafür wird jedenfalls mit dem Bühnenbild gelegt, das die Optik einer Pyramide aufgreift. Kürzlich stellten die Bühnenbildnerin Romaine Fauchère und der Regisseur Georg Rootering das Modell dazu vor.
Die Schweizerin, die schon in den Jahren 2014 und 2015 für die Gestaltung der Bühne zuständig war, sagt, dass die Künstler auf drei Spiel-Ebenen agieren werden, wobei das Orchester erneut unter der Bühne musiziert.

Anders als bei „La Traviata“ im vergangenen Jahr, wo auf der Bühne Rot dominierte, habe sie jedoch ganz bewusst auf grelle Farben verzichtet und stattdessen viel Silber vorgesehen, so dass die Sonne bei Tageslicht „mit dem Bühnenbild arbeiten“ könne. Wenn es dunkel ist, bieten sich wiederum andere Möglichkeiten. Georg Rootering sagt, dank der neutralen Farbgebung lasse sich der Block durch entsprechende Beleuchtung farblich gut variieren.

Die Zuschauer blicken diesmal in Richtung Staatliches Museum auf die 30 Meter breite Bühne, während letztes Jahr das Schloss den Hintergrund bildete und gewissermaßen optisch ins Bühnenbild integriert wurde. Fast 1.700 Plätze fasst die Besuchertribüne.

Premiere feiert die diesjährige Freiluftoper, mit der nach „Nabucco“ und „La Traviata“ die Giuseppe-Verdi-Trilogie abgeschlossen wird, am 8. Juli. Bis zum 14. August folgen 22 weitere Vorstellungen. Sie beginnen jeweils um 21 Uhr, nachmittags wird diesmal nicht gespielt.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter 03 85 / 53 00 -123 sowie unter Opens window for sending emailkasse[at]theater-schwerin.de und über die Opens external link in new windowInternetseiten des Staatstheaters.




Adventskonzert mit der Ataraxia

Stadtwerke Schwerin laden am Sonntag, 11. Dezember, zum „Konzert im Foyer“ ein [weiterlesen...]


Spitzenjazz vor Weihnachten

Andreas Pasternack Bigband am 4. Advent ab 18 Uhr im Schweriner Filmpalast Capitol[weiterlesen...]


Bühnenjubiläum mit dunklem Pop

Die Art spielt am 26. November im „Doktor K.“[weiterlesen...]


Genießer-Spießer

Bernd Stelter am 28. November im Capitol[weiterlesen...]


Top-Songs auf Tape

Mark Forster am 9. Dezember in Schwerin[weiterlesen...]


Im „Pfläge“-Kosmos

Sybille Bullatschek am 2. Dezember im Capitol[weiterlesen...]


Mit kleinen Fehlern

Long Tall Jefferson am 15. November live[weiterlesen...]


Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Jacques Offenbachs Oper „Hoffmanns Erzählungen“ im Mecklenburgischen Staatstheater[weiterlesen...]


Treffer 1 bis 8 von 479

1

2

3

4

5

6

7

nächste >