Site of the Moment

PR-Anzeigen

16.09.16

Länger leben dank Ausdauer

Regelmäßiges aerobisches Training ergänzt durch Kraftsport verlangsamt die Zellalterung

Raus aus der Stube und was tun: Unser Alter wird nicht immer durch die Zahl der Jahre bestimmt. Foto: Bernd Leitner/Fotolia

Was bremst den Alterungsprozess des Menschen am besten, Ausdauersport oder Krafttraining? Dieser viel diskutierten Frage sind der Kardiologe Dr. Christian Werner und Kollegen vom Universitätsklinikum des Saarlandes Homburg/Saar in einer aktuellen wissenschaftlichen Studie nachgegangen und dabei zu der Antwort gelangt: Moderater Ausdauersport und hochintensives Intervalltraining sind reinem Krafttraining in dieser Hinsicht überlegen. Die Opens external link in new windowDeutsche Herzstiftung hält die Ergebnisse dieser Untersuchung für so bedeutend bei der Prävention von Herzkrankheiten, dass sie die Arbeit bereits mit ihrem Wilhelm P. Winterstein-Preis in Höhe von 10.000 Euro auszeichnete.

„Moderate und regelmäßige Ausdauerbewegung bremst den Alterungsprozess der Zellen im Gefäßsystem und erhöht so den Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Joggen und Intervalltraining sind dabei dem Krafttraining anscheinend deutlich überlegen“, fasst Dr. Werner die Erkenntnisse seines Forscherteams zusammen.

Allerdings verbessern alle Trainingsformen die körperliche Fitness, räumt der Herzspezialist ein. Den Ausschlag für das Ausdauertraining geben aber die dadurch in den Blutzellen der Probanden geförderte Aktivierung des Enzyms Telomerase sowie die Steigerung von bestimmten Proteinen, welche die sogenannten Telomere erhalten und schützen. Als Telomere werden die kleinen Enden der Erbgutträger, der Chromosomen, in den Zellen bezeichnet. Im Laufe des Alterns verkürzen sich die Telomere immer mehr. Am Ende teilt sich die Zelle gar nicht mehr und stirbt. Anders ausgedrückt könnte man auch sagen, nicht die Zahl der Jahre bestimmt unser Alter, sondern die Länge der Telomere in unseren Zellen.

Herzspezialist Dr. Werner sagt: „Gesunde Menschen können sich durch regelmäßige Ausdauerbewegung vor Herzkrankheiten schützen. Dabei sollte Krafttraining ergänzend zu Ausdauertraining durchgeführt werden, nicht aber als Ersatz dafür.“ Diese Aussage lässt sich demnach auch auf andere altersbedingte körperliche Veränderungen und Krankheiten, wie etwa Diabetes, ausweiten.




Länger leben dank Ausdauer

Regelmäßiges aerobisches Training ergänzt durch Kraftsport verlangsamt die Zellalterung[weiterlesen...]


So trotzt man dem Schmerz

Das Sanitätshaus Kowsky widmet sich mit Orthesen-Testttag dem Volksleiden Knie[weiterlesen...]


Der Schatz in Ihrer Mitte

Der Beckenboden sollte kein Tabu sein[weiterlesen...]


Moderne Unfallchirurgie

MediClin Krankenhaus am Crivitzer See meistert immer wieder neue Herausforderungen[weiterlesen...]


Immer auf dem Laufenden

Heilpraktikerinnen-Netzwerk für Gesundheit in Schwerin mit regelmäßigen Info-Veranstaltungen[weiterlesen...]


Das Motto „Geiz ist geil“ tut dem Körper nicht gut

Warum es wichtig ist, in einem Qualitäts-Fitness-Studio unter Anleitung von Fachleuten zu trainieren[weiterlesen...]


Großer Service bei „Das Auge“

In dem Optik-Meisterbetrieb am Dreescher Markt bekommen die Kunden fast alles aus einer Hand[weiterlesen...]


Sich genetisch richtig ernähren

Neuer Kurs in der Weststadt-Apotheke erleichtert Abnehmen und Nahrungsumstellung[weiterlesen...]


Treffer 1 bis 8 von 730

1

2

3

4

5

6

7

nächste >