Site of the Moment

PR-Anzeigen

11.03.16

Zahnärztinnen am Marienplatz

Interview mit Dr. Ulrike Schumacher und Franziska Klinkhammer

Franziska Klinkhammer (l.) und Dr. Ulrike Schumacher Foto: E. Raff

Frau Dr. Schumacher, Sie sind kürzlich mit Ihrer Praxis von der Kleinen Wasserstraße zum Marienplatz umgezogen. Warum?
Meine alte Praxis platzte aus allen Nähten, die Patienten haben unser Konzept „Der Mensch im Mittelpunkt“ und unsere Versorgung derart angenommen, dass die Räumlichkeiten einfach zu klein wurden.

Was genau hat sich in den neuen Räumlichkeiten für Sie verbessert?

Wir verfügen jetzt über sieben statt zwei Sprechzimmer, die Einrichtung und die Technik sind nahezu komplett neu. Wir können nun unserem Ziel „Vorbeugen statt reparieren“ noch gerechter werden und auch die so wichtige Termintreue weiter halten. Außerdem bin ich ja auch kieferothopädisch tätig, Kinder liegen mir also schon immer sehr am Herzen. Durch die erweiterten Räumlichkeiten konnten wir unseren Wunsch nach einer kinderzahnärztlich tätigen Kollegin endlich umsetzen.

Frau Klinkhammer, Sie sind spezialisiert auf Kinderzahnheilkunde, was hat Sie in die Praxis von Frau Dr. Schumacher geführt?

Ich kann mich hier als Hauptansprechpartnerin für Kinder und deren Eltern verwirklichen. Das ist schon etwas anderes als mit Erwachsenen zu arbeiten – Geduld, Einfühlungsvermögen aber auch Phantasie sind gefragt. Hier finde ich die optimalen Voraussetzungen, meiner Berufung nachkommen zu können.

Frau Dr. Schumacher, was ist denn die genaue  Praxisphilosophie?

Der Patient steht bei uns als Mensch im Mittelpunkt – das heißt, für unsere Patienten sind wir nicht allein mit Kompetenz und Technik da, sondern vor allem auch mit großem Herzen und Einfühlungsvermögen. Unser Slogan lautet nicht ohne Grund „32 - Zähne im Glück.“

Nehmen Sie eigentlich noch Patienten an, Frau Klinkhammer?

Ich freue mich auf jedes Kind – und die Eltern dazu (lacht)! Aber auch wir als Praxis begrüßen jeden neuen Patienten weiterhin herzlich in unserer Praxis. Daher haben wir unsere Kapazitäten erweitert und nun auch mittwochs zusätzlich von 13 bis 18 Uhr geöffnet.




Gegen Grippe impfen lassen

Auch im Stadthaus kann man sich vorbeugend spritzen lassen[weiterlesen...]


Kowsky war überall dabei

Das Sanitätshaus gab im Jubiläumsjahr Vollgas[weiterlesen...]


Für besondere Bedürfnisse

Mit diesen ausgeklügelten Hilfsmitteln können Kinder früh gefördert werden[weiterlesen...]


Einfach mal die Seele baumeln lassen

Stress, lass nach! Auf die Entspannungsfähigkeit kommt es an[weiterlesen...]


Rundum geschützt

AOK Nordost informiert über notwendige Impfungen[weiterlesen...]


Volkskrankheit Leistenbruch

Operieren oder abwarten? Die Spezialisten in Crivitz können helfen[weiterlesen...]


Gesunde Zähne – gesund halten!

Das gilt bei den Großen. Erst recht aber bei den Kleinen.[weiterlesen...]


Die Minze ist ein Multitalent

Das in dem Kraut steckende ätherische Öl entfaltet seine Wirkung auf vielfache Weise[weiterlesen...]


Treffer 1 bis 8 von 747

1

2

3

4

5

6

7

nächste >