Site of the Moment

PR-Anzeigen

15.01.16

Neue Hilfe bei Geldnöten

Volkssolidarität übernahm die Schuldnerberatung von der Diakonie

Zum Glück: Wer in eine große finanzielle Schieflage gerät, dem kann geholfen werden – jetzt auch wieder in unserer Stadt. Foto: Kzenon/Fotolia

In der Gutenbergstraße 1 bietet seit Jahresbeginn das Beratungsteam der Volkssolidarität, in dem zwei erfahrene Volljuristinnen, ein Sozialarbeiter und eine Wirtschaftsrechtlerin mitwirken, eine kostenlose und vertrauliche Schuldner- und Insolvenzberatung an. Und so läuft eine Beratung normalerweise ab: Gemeinsam mit den Beratern wird eine Übersicht über die Schulden zusammengestellt. Dann werden die Fragen der Haushaltsplanung erfasst, um daraus Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Die dringendsten Probleme, wie Mietschulden oder Kontopfändung, sollen zuerst und schnell gelöst werden. Im weiteren Verlauf wird die Regulierung der Schulden, zum Beispiel durch ein Verbraucherinsolvenzverfahren, in Angriff genommen.
Hilfesuchende, die bereits den Weg in die vorherige Beratungsstelle der Diakonie gefunden hatten, werden auf Wunsch gern weiter beraten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die Schuldenprävention, unter anderem mittels Vorträgen  an Schulen, zum Beispiel zum Thema Handyverträge.
Beratungszeiten: dienstags bis donnerstags von 9 bis 11.30 Uhr und von 12.30 bis 14 Uhr. Für Berufstätige wird eine Abendsprechstunde bis 18 Uhr angeboten. Montags und freitags stehen die Berater bei Notfällen oder nach vorheriger terminlicher Vereinbarung zur Verfügung.
Weitere Informationen unter Telefon 03 85 / 30 34 74 60 und auch per Mail unter Opens window for sending emailschuldnerberatung-mv[at]volkssolidaritaet.de.




Tanz der Kulturen

Vielfältiges Programm am 30. April[weiterlesen...]


DMSG-Ausstellung zu sehen

Cartoons, Gemälde und Fotografien, Eröffnung am 3. Mai mit Sozialministerin Stefanie Drese[weiterlesen...]


Pfeifenmacher mit Liebe zum Meer

Roland Kirsch stellt in Wittenförden hobbymäßig hochwertige Tabakspfeifen her[weiterlesen...]


Der Zukunftstag für Mädchen

Am Donnerstag, 27. April, findet wieder bundesweit der Girls‘Day statt, Angebote auch in Schwerin[weiterlesen...]


Gerüstet für die Zukunft

Interdisziplinäres Komplexbehandlungszentrum in Crivitz eröffnet[weiterlesen...]


Heine-Hort wird gebaut

Fertigstellung des neuen Gebäudes für Frühjahr 2018 geplant[weiterlesen...]


Schwerin jetzt in der Metropolregion Hamburg

Landeshauptstadt und Gebiet des früheren Landkreises Parchim gehören nun auch dazu[weiterlesen...]


Girls‘Day am 27. April

Auch in Schwerin können Mädchen in „Männerberufe“ reinschnuppern[weiterlesen...]


Treffer 1 bis 8 von 766

1

2

3

4

5

6

7

nächste >